EuroDeaf 2015 – Finale der Männer

Datum: 27. Juni 2015
Russland – Türkei 0:4
Türkei entthront Titelverteidiger Russland

Mit der Türkei hat die EuroDeaf 2015 einen würdigen Europameister gefunden. Lediglich im Auftaktspiel gab es mit dem 1:1 gegen Belgien ein Unentschieden.
 
14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27
Spiele am 27. Juni 2015:
HDI Arena, 13:00 Uhr
Frauen, Finale: : RUS  -  GER6:1 (4:0)
Zum Ticker
Women of the match
HDI Arena, 16:00 Uhr
Männer, Finale: : TUR  -  RUS4:0 (2:0)
Zum Ticker
Man of the match
Liveticker präsentiert durch Telekom Deutschland GmbH
90. Minute:
x) Die Türkei wird verdient Europameister der Eurodeaf 2015. Herzlichen Glückwunsch dazu!! Russland gelingt es nicht gefährlich vor das Tor der Türken zu kommen und kommt daher kaum zu Gelegenheiten ein Tor zu erzielen. Somit konnte sie kein Double feiern, da die russischen Damen den Titel geholt haben im heutigen Damenfinale. Die Türkei hingegen überzeugten mit ihrer cleveren Spielweise und der Chancenverwertung

90. Minute:
y) Das Spiel ist aus!!! Die Türkei ist EUROPAMEISTER !!!!

90. Minute:
z) Es gibt drei Minuten Nachspielzeit

87. Minute:
Wechsel bei der Türkei: Hinaus geht Huseyin Er. Hinein kommt Ibrahim Guzel

85. Minute:
Wechsel bei der Türkei: Hinaus geht Imamettin Sunmez. Hinein kommt Yavuzhan Aydag

83. Minute:
Tooooor für die Türkei! 4:0!!!! Torschütze einmal mehr Esref Metin Su

82. Minute:
ROTE KARTE für die Türkei!! Notbremse durch den Keeper und der Schiedsrichter gibt zusätzlich Elfmeter! Aus dem Spiel geht nun Nikolai Voronin und für ihn kommt der Erstzkeeper Evgenii Smelkov

75. Minute:
Distanzschuss von Shiriniantc. Der Ball wird noch abgefälscht von einem Türken und er fliegt knapp über das Tor. Eckball

70. Minute:
Immer noch fehlt es Russland an Durchschlagskraft diesem (wie es aussieht) Sieg der Türkei etwas dagegen zu setzen

66. Minute:
nach einem langen Ball über die Abwehr Russlands, kommt Pronichev gerade noch mit dem Kopf heran und köpft ihn vor die Füße eines Türken, der aber den Ball aus 30m nicht im Tor unterbringen kann

65. Minute:
gelbe Karte für den zweifachen Torschützen Su, nachdem er regelwidrig den russischen Torwart angegangen ist

62. Minute:
Im Anschluss an das Tor ein Böller im Fanblock der Türken. Kleine Spielunterbrechung, aber dann geht es auch weiter

61. Minute:
Tooooooor für die Türkei zum 3:0. Es trifft der Spieler mit der Nummer sieben Esref Metin Su

60. Minute:
Russland reklamiert Handspiel eines türkischen Spielers. Wenn der Schiri dies geahndet hätte, wäre hätte es Elfmeter geben müssen

58. Minute:
jetzt auch eine gelbe Karte für die Türkei. Es trifft Murat Simsek

57. Minute:
gelbe Karte für die Nummer zehn Russlands (Marat Shiriniantc) nach einem taktischen Foulspiel

54. Minute:
gelbe Karte für die Nummer acht der Russen, Vladimir Ivanov (Ellenbogeneinsatz beim Kopfball)

50. Minute:
Wechsel bei Russland: Hinaus geht Sergey Evsrtarenko, für ihn kommt nun Marat Shiriniantc (10)

47. Minute:
Ein Schuss aus spitzem Winkel und aus kurzer Distanz kann der russische Keeper zur Ecke abwehren

46. Minute:
Das Spiel geht weiter. Der Spieler Selahattin Bozdag ist in der Kabine geblieben, dafür gekommen ist Tolga Alkan (16)

45. Minute:
x) Türkei spielt eine clevere und gute erste Halbzeit und liegt verdient in Führung. Russland bekommt nicht so den Zugang zu dem Spiel und man darf gespannt sein, wie die Russen aus der Kabine kommen bzw. was der Trainer ihnen für taktische Umstellungen mitgegeben hat

45. Minute:
y) Mit dem Pausenpfiff eine letzte Chance für die Türken. Der Freistoss fliegt aber rechts am Tor vorbei

45. Minute:
z) Die offizielle Nachspielzeit in dieser ersten Spielhälfte beträgt einen Minute

44. Minute:
Su versucht einen Elfmeter zu schinden. Dies war aber zu offensichtlich und der Schiri gibt ihn nicht

43. Minute:
Fernschuss von Denis Kirichuk aus gut und gerne 35m. Der Ball verfehlt jedoch den Kasten um zwei Meter

42. Minute:
Noch vor der Pause will der russische Trainer wechseln. Es verlässt das Feld die Nummer 14 Mikhail Zanegin und neu dafür in der Partie ist die 21 Alan Tamaev

39. Minute:
gelbe Karte für Denis Kirichuk nach einem Foulspiel

35. Minute:
Freistoss aus guter Position für die Türkei nach einem Foulspiel. Gerät aber zu kurz und kann problemlos von Misunov geklärt werden

28. Minute:
Tooooooor für die Türkei!! 2:0!! Torschütze nach einer schönen Einzelaktion Imamettin Sunmez

25. Minute:
Nach Foul an Voronin Freistoss der Russen an der Ecke Strafraum/Grundlinie. Dieser kurz herausgespielte bringt nichts ein

21. Minute:
Das war fast der Ausgleich!!! Afanasyev trifft aus kurzem Winkel erst die Latte von wo er dann an den Pfosten springt, aber dann nicht ins Tor, sondern heraus

18. Minute:
Freistoss an der Strafraumgrenze der Türken nach Foul an Afanasyev. Dieser bringt aber nichts ein und kann geklärt werden

14. Minute:
Sicher unten links verwandelt durch Esref Metin Su!! 1:0 Türkei

13. Minute:
Elfmeter für die Türkei!!! Vorangegangen war ein Foul des russischen Torwarts an Huseyin Er. Prowichev sieht dafür auch noch die gelbe Karte

10. Minute:
Direktabnahme von Erol nach einem diagonalen Seitenwechsel. Der Ball geht aber gut 3-4m am Gehäuse der Russen vorbei

8. Minute:
Erste Unsicherheit des türkischen Torwarts beim Erreichen einer Flanke

6. Minute:
Erster Eckball der Russen durch Ivanov, der aber geklärt werden kann.

4. Minute:
Erste Aktion der Türken. Flanke durch Simsek von der linken Grundlinie. Flanke wird abgefälscht und der türkische Stürmer köpft einen Meter neben das Tor. Es geht gut los

0. Minute:
u) Das Spiel beginnt

0. Minute:
v) Schiedsrichter dieses Endspiels ist Marco Großöhmichen. Ihm assistieren Tobias Geismann und Pedro Costa. Der vierte Offizieller ist Andrew Rodda

0. Minute:
w) Die Türkei spielt in weißen Trikots, Russland in roten Trikots

0. Minute:
x) Die Türkei stellt folgende Spieler auf das Feld: Mert, Kirisci, Basaran, Aydeniz, Bozdag, Erol, Su, Simsek, Balci, Er, Sunmez

0. Minute:
y) Die Russen beginnen mit folgender Fortmation: Pronichev, Kirichukj, Misunov, Meged, Zorin, Ivanov, Afanasyev, Evstratenko, Kudin, Zanegin, Voronin

0. Minute:
z) Ein herzliches Willkommen aus der HDI Arena in Hannover zum Endspiel der Eurodeaf 2015. Am heutigen Samstag stehen sich die Mannschaften aus der Türkei und Russland gegenüber. Die Türkei, die noch ohne Niederlage in dieses Endspiel gelangt sind haben von der Papierform her heute ein Heimspiel. Dies könnte sich auch auf die Zuschauerränge übertragen. Schaut man in die Runde sieht man viele rotgekleidete Leute im Stadion. Die Russen mussten eine Niederlage einstecken in der Gruppenphase und konnten ihre K.O. Spiele knapp gewinnen (2:1 VF; 1:0 HF)